Mai, Juni und Juli 2017

Der Romancier und Lyriker Matthias Politycki, der nebenberuflich passionierter Reisender ist, schreibt in seinem neuen Buch „Schrecklich schön und weit und wild” über allgemeingültige Fragen und stellt es im Heine Haus vor.
Am 03. Mai.

Die italienische Schriftstellerin Michela Murgia liest am 12. Mai im Heine Haus aus ihrem neuen Buch „Chirú”
Am 12. Mai.

Der aktuelle Georg-Büchner-Preisträger Marcel Beyer kommt mit seinem neuen Buch „Das blindgeweinte Jahrhundert” ins Heine Haus.
Am 17. Mai.

Esther Kinsky und Norbert Scheuer stellen am 30. Mai  im Heine Haus ihre Texte aus der Thomas-Kling-Poetikdozentur vor

Anlässlich der Ausstellung „Cranach. Meister – Marke – Moderne” liest der österreichische, vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Michael Köhlmeier aus seinen Werken im Heine Haus.
Am 09. Juni.

Das Buch des französischen Schriftsteller Paul Fournel ist eine Liebeserklärung an das Radfahren in wunderbar knapper, suggestiver Sprache. Er liest am 13. Juni im Heine Haus.

Ist es möglich, einen Berg zu denken, zu dem das Tal fehlt? Oswald Egger liest am 3. Juli im Heine Haus.

Im Frühjahr 1790 reist Georg Forster, begleitet von Alexander von Humboldt, vom Rheingau nach Paris. Der Philosophiehistoriker Jürgen Goldstein stellt Ansichten vom Niederrhein am 10. Juli im Heine Haus vor.


März und April 2017

Karl Heinz Bohrer, einer der streitbarsten deutschen Intellektuellen liest aus seinem neuen Buch Jetzt. Geschichte meines Abenteuers mit der Phantasie (Suhrkamp)
Am 15. März.

Martin Walser kommt wieder nach Düsseldorf und liest aus Statt etwas (Rowohlt)
Am 28. März.

Der Autor Franzobel stellt seinen epochalen Roman Das Floß der Medusa (Zsolnay Verlag) am 05. April im Heine Haus  vor.
Am 05. April.

Der Prix Goncourt Preisträger 2012 Jerome Ferrari liest aus seinem 2017 erschienenen Roman Ein Gott ein Tier (Secession Verlag) am 18. April im Heine Haus


Januar und Februar 2017

Der Schriftsteller Peter Waterhouse und die Künstlerin Nanne Meyer im Gespräch mit ihrem Verleger Manfred Rothenberger über ihr neues Buch Die Auswandernden, nominiert auf der Shortlist für den Österreichischen Buchpreis 2016
Am 25. Januar.

Der Schriftsteller Bodo Kirchhoff liest am 08. Februar im Heine Haus aus seinem mit dem Deutschen Buchpreis 2016 ausgezeichneten Roman Widerfahrnis


November und Dezember 2016


Viermal im Jahr lädt die Kunstsammlung in Kooperation mit der Literaturhandlung Müller & Böhm literaturbegeisterte Bürger aus den Bereichen Kultur, Politik und Gesellschaft ein, mit Blick auf die Sammlung eine ganz persönliche Auswahl zu treffen aus Romanen, Erzählungen und Sachbüchern. Der Dichter und Philosoph Oswald Egger bestreitet in diesem Jahr die vierte Veranstaltung dieser Reihe. Am 06. November.


Charles Lewinsky und Michelle Steinbeck stellen am 08. November ihre für den Schweizer Buchpreis nominierten Bücher im Heine Haus vor. Sein bisher bestes Buch schreibt die FAZ zu Lewinskys Roman Andersen und die FR lobt Michelle Steinbecks Debüt als Luzide Absurdheitsprosa zwischen Panik und Komik, vom Feinsten.


Julia Trompeter, die Preisträgerin des Düsseldorfer PoesieDebütPreis 2016 liest am 18. November aus ihrem Lyrikdebüt Zum Begreifen Nah vor.


Am 23. November liest Christoph Ransmayr aus seinem neuen Buch Cox. Der Lauf der Zeit.


In der Reihe Neue Deutsche Literatur liest Martin Mosebach aus Mogador am 30. November.


Der Philosoph Jochen Hörisch und der Schriftsteller Karl-Heinz Ott kommen im Heine Haus über Die bedeutsame Weisheit des Essens und Trinkens ins Gespräch. Barbara Oxenfort, Sängerin und „Chefin“ vom Weinhaus Tante Anna, dem Düsseldorfer Traditionsrestaurant, bereichert den Abend am 08. Dezember mit Auszügen aus ihrem musikalischen Heine-Programm.

 

September und Oktober 2016


Im Rahmen vom  der Reihe 17. Literarischen Sommer / Literaire Zomer  kommen die flämische Autorin Diana Broeckhoven (Was ich noch weiß, Beck Verlag) und ihr niederländische Kollege Tommy Wieringa (Dies sind die Namen, Hanser Verlag) ins Gespräch. DJ Markus Kunz sorgt für die Musik. Am 3. September


Die Liebesbeziehung zwischen der Schriftstellerin Sylvia Plath und dem Dichter Ted Hughes nimmt ein tragisches Ende mit Silvia Plath Suizid im Jahr 1963. Connie Palmen liest aus Du sagst es. Am 21. September


Entschleunigend und weise, ohne zu belehren: Gerbrand Bakker schreibt in dieser autobiographischen Prosa über ein Jahr in der Eifel. Er liest aus Jasper und sein Knecht am 27. September


Am 28. September ist das Universitätsklinikum Düsseldorf zu Gast im Heine Haus mit Vorträgen und einem Plenumsgespräch über den Krebs, die Angst und das Reden darüber. U.a. mit Charlotte Link.


Am 4. Oktober findet u.a. mit Oswald Egger ein Abend für Oskar Pastior statt.


Kompass ist das Buch der Stunde und wurde 2015 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Mathias Énard liest daraus am 27. Oktober.


Auch in Herbst findet immer Donnerstags ein Literaturkurs mit Heinz Norbert Jocks statt. Das erste Treffen (ausnahmsweise freitags) am 9. September um 11 Uhr.

 

Juli und August 2016


Das Poesiefest findet zum sechsten Mal statt und es erwartet Sie ein hochkarätiges Programm. Vom 09. bis 11. Juli


Der Künstler Markus Lüpertz eröffnet dem Leser im Heine Haus die Sicht auf seine Auseinandersetzung mit dem Sehnsuchtsort aller Wünsche und Utopien: Arkadien. Am 28.07.


Manfred Rothenburger, Direktor des Instituts für moderne Kunst in Nürnberg und Verleger (starfruit publications) präsentiert im Museumscafé Lieshout der Kunstsammlung seine Bücher-Auslese. Am 07. Aug.


In der Reihe Preisträger im Heine Haus liest Guntram Vesper am 23.Aug. aus seinem opus magnum Frohburg. Frohburg ist nicht nur eine autobiographische Erzählung, sondern auch ein großartiges Porträt, eine Geschichtsbetrachtung des deutschen Lebens im zwanzigsten Jahrhundert, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2016


Harald Naegeli, der Künstler und Freund von Rudolf Müller und Selinde Böhm gilt als Pionier der Street Art. Erstmals werden seine Arbeiten derart umfangreich in der Landeshauptstadt Düsseldorf präsentiert. Am 25.Aug. ist die Ausstellungseröffnung


Am 28.Aug. sind im Rahmen von 70 Jahre NRW und 10 Jahre Heine Haus die Dichterin, Essayistin, Philosophin und Malerin Etel Adnan, der Journalist, Übersetzer und Herausgeber Stefan Weidner und Kanunspieler Hesen Kanjo im Heine Haus zu Gast.

 

ältere Veranstaltungen finden Sie hier»»