Unsere Lyrik-Empfehlungen zu Weihnachten 2017

DSC01804

Nico Bleutge, nachts leuchten die schiffe, C.H.Beck Verlag, 16,95 €

Andrew Duncan, Radio Vortex, Brueterich Press, 20,00 €

Oswald Egger, Val di Non, Suhrkamp Verlag, 28,00 €

Durs Grünbein, Zündkerzen, Suhrkamp Verlag, 24,00 €

Orsolya Kalàsz, Das Eine, Brueterich Press, 20,00 €

Maren Kames, halb taube halb pfau, Secession Verlag für Literatur, 35,00 €

Michael Köhlmeier, Ein Vorbild für die Tiere, Hanser Verlag, 18,00 €

Tristan Marquardt und Jan Wagner, Hg., Unmögliche Liebe, Hanser Verlag, 32,00 €

Lyrik-Taschenkalender 2018, hg. von Michael Braun und Paul-Henri Campbell, Verlag das Wunderhorn, 17,80 €

Marion Poschmann, Geliehene Landschaften, Suhrkamp Verlag, 19,95 €

Rutebeuf, Winterpech & Sommerpech, Die Poeme vom großen Würfeln: von Unglück, Missgeschick und Allerlei, übertragen von Ralph Dutli, Wallstein Verlag, 22,00 €

Raoul Schrott, Erste Erde. Epos, Hanser Verlag, 68,00 €

Pia Tafdrup, Tarkowskis Pferde, Stiftung Lyrik Kabinett München, 22,00 €

Kate Tempest, Brand New Ancients / Brandneue Klassiker, Suhrkamp Verlag, 14,00 €

Levin Westermann, 3511 Zwetajewa, Matthes & Seitz Berlin, 18,00 €

Veranstaltung mit Daniel Kehlmann am 7. Februar 2018

171214_Kehlmann

Für unsere Veranstaltung mit Daniel Kehlmann  (Lesung aus seinem neuen Roman „Tyll“) am 7. Februar 2018 in Kooperation mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus im Central läuft bei uns der Vorverkauf.

Die Eintrittskarten kosten 15,-/10,- (ermäßigt).

Sie sind zusammen mit Kehlmanns Buch natürlich ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Januar 2018

18.01.2018, Do. 19:30 Uhr

Bodo Kirchhoff besucht das Literaturhaus Heine. Eine Einladung zu einer Kreuzfahrt in die Karabik, nicht als zahlender Passagier, sondern als “Gastkünstler”, inklusive des Versprechens weiterer kostenloser Annehmlichkeiten. Welche Peinlichkeiten und Absurditäten bei einer Kreuzschifffahrt auf einen Autor lauern – wer könnte das besser beschreiben als der Buchpreisträger Bodo Kirchhoff.

27.01.2018, Sa. 15.00 Uhr

Ein liebenswertes Monster mit riesigen Eckzähnen und ein starker Freund und Beschützer. Der Grüffelo, erschaffen von Axel Scheffler und Julia Donaldson, ist ein Kinderbuchbestseller, der in über 40 Sprachen übersetzt wurde. Im Heine Haus gibt der in London lebende Scheffler Einblicke in seine Zeichenkunst und präsentiert sein neues Buch Die hässlichen Fünf.

Simone Sassen und Cees Nooteboom am 7. Dezember zu Besuch in der Literaturhandlung Müller und Böhm
Simone Sassen und Cees Nooteboom am 7. Dezember zu Besuch in der Literaturhandlung Müller und Böhm

 

Dezember 2017

06.12.2017, Mi. 19:30 Uhr

Cees Nooteboom ist zu Gast im Heine Haus. Mit seinem brillanten Essay „Karl Blossfeldt und das Auge Allahs“ entführt er uns einmal mehr in die Welt der Kunst.

08.12.2017, Fr. 19:30 Uhr

Michael Krüger, ehemaliger Verleger des Hanser Verlages, Schriftsteller und Dichter und der Kölner Schriftsteller Rolf Steiner widmen Peter Handke einen Abend.