Unser Programm im Februar und März 2020

+++ Die österreichische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin Erica Fischer bestreitet in diesem Jahr die erste Veranstaltung der Reihe »Auslese – Bücher für die Sammlung« in der Kunstsammlung NRW. Am 2. Februar +++

+++  Friedrich Christian Delius liest aus seinem neuen widerborstigen, pointierten, hochpolitischen und hellsichtigen Roman Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich am 11. Februar +++ mehr

+++ Katharina Hacker liest in der Reihe Neue deutsche Literatur aus  ihren Minutenessays im Heine Haus . Am Mittwoch 26. Februar +++ mehr

+++ Schiefer, dem vielgestaltigen, wandlungsfähigen Sedimentgestein, und den Slate Islands, einem kleinen Archipel vor der Westküste Schottlands, ist Esther Kinskys neues Buch gewidmet. Sie kommt am 9. März ins Heine Haus. +++ mehr

+++ Eine Veranstaltung für Schulen: Die schwedische Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz stellt ihr neues Buch So glücklich wie noch nie vor. Am 11. März +++ mehr

+++ Mühelos verwebt Pieter Waterdrinker in seinem Buch Tschaikowskistraße 40 die Geschichte Russlands mit seiner eigenen, lässt Vergangenes und Gegenwärtiges ineinanderfließen. Er liest daraus am 16. März +++ mehr

+++ Aris Fioretos erzählt in seinem neuen Roman die faszinierende Geschichte einer deutschen Flugpionierin Nelly B. im Berlin der zwanziger Jahre. Er liest im Heine Haus am 18. März +++ mehr

28. bis 30. September 2018. Poesie – ein Fest im Heine Haus 2018: Experimentelle und Konkrete Poesie

Unser diesjähriger Gast Eugen Gomringer („Chefdesigner der Poesie” wie die FAZ ihn nennt)  konstatiert, dass der Dichter infolge seines Spiels mit Worten, Projektionen und Taten zu den Abenteurern zählt. Das PoesieFest folgt seiner Devise und widmet sich den Abenteuern der konkreten und experimentellen Poesie sowie ihrem ingeniösen Spiel mit Semantiken und Räumlichkeit.

28. bis 30. September 2018. Poesie – ein Fest im Heine Haus 2018: Experimentelle und Konkrete Poesie

Simone Sassen und Cees Nooteboom am 7. Dezember zu Besuch in der Literaturhandlung Müller und Böhm
Simone Sassen und Cees Nooteboom am 7. Dezember zu Besuch in der Literaturhandlung Müller und Böhm

 

Dezember 2017

06.12.2017, Mi. 19:30 Uhr

Cees Nooteboom ist zu Gast im Heine Haus. Mit seinem brillanten Essay „Karl Blossfeldt und das Auge Allahs“ entführt er uns einmal mehr in die Welt der Kunst.

08.12.2017, Fr. 19:30 Uhr

Michael Krüger, ehemaliger Verleger des Hanser Verlages, Schriftsteller und Dichter und der Kölner Schriftsteller Rolf Steiner widmen Peter Handke einen Abend.

 

September 2017

19.09.2017, Di., 19:30 Uhr

Der französische Schriftsteller Édouard Louis dringt mit chirurgischer Sprachpräzision in das allzu Verborgene einer Gesellschaft vor, die ihre Wahrheiten nicht sehen will. Im Heine Haus stellt er Im Herzen der Gewalt vor.

29.09. – 01.10.2017

Zum siebten Mal findet „Poesie – Ein Fest im Heine Haus“ statt, dieses Jahr unter dem Thema „Natur – Kultur – Technik“.

29.09.2017, Fr., 19:30 Uhr

Der aktuelle Preisträger des Kranichsteiner Literaturpreises, Nico Bleutge, und die diesjährige Preisträgerin des Düsseldorfer Literaturpreises, Marion Poschmann, lesen aus ihren aktuellen Gedichtbänden und kommen miteinander ins Gespräch.

30.09.2017, Sa., 19:00 Uhr

In Erste Erde. Epos geht Raoul Schrott den weiten Weg zurück zum Anfang und zieht alle Register eines Dichters des 21. Jahrhunderts.

01.10.2017, So., 12:00 Uhr, Matinee

In ihrem außergewöhnlichen Debüt stellt Maren Kames unter Beweis wie aufregend neu Lyrik immer wieder sein kann. Im Rahmen des Poesiefestes wird sie mit dem PoesieDebütPreis Düsseldorf 2017 im Heine Haus ausgezeichnet.

30.09.2017, Sa., 16:00 Uhr

Das Kinderprogramm bereichert das diesjährige PoesieFest mit dem preisgekrönten Illustrator und Autor Torben Kuhlmann, der seine Werke präsentiert und einen Zeichenworkshop für Kinder anbietet.

Vorverkauf der Eintrittskarten in der Buchhandlung. Mehr Informationen zu Veranstaltungen finden Sie hier»»