LouisKopie

Edouard Louis (rechts) mit seinem Übersetzer Hinrich Schmidt-Henkel am 19.09.2017 im Heine Haus

Oktober 2017

07.10.2017, Sa., 15:00 Uhr

Der erfolgreiche Buch- und Theaterautor Thilo Reffert liefert mit Fünf Gramm Glück Lesefutter für die Schultasche. Im Heine Haus stellt er sein aktuelles Kinderbuch vor.

18.10.2017, Mi., 19:30 Uhr

Tanguy Viel, der unverwechselbare Stilist mit dem feinen Gehör für alle Tonarten, beherrscht das Spiel der Perspektiven perfekt. Er liest im Heine Haus aus seinem Roman Selbstjustiz.

20.10.2017, Fr., 19:30 Uhr

Ob Hans im Glück oder Simplicissimus: Peter Holtz ist einer, der aus dem Osten kommt und in den Westen schaut. Der herrlich amüsant erzählte Roman von Ingo Schulze ist ein poetisch-schelmischer Lackmustest für alles, was uns zweifelsfrei zur Gewissheit geronnen ist.

30.10.2017, Mo., 19:30 Uhr

Durs Grünbeins Gedichte sind Traumstücke, Redepartikel, Prosagedichte, zerbrochene Sonette und Sequenzen, die sich mit Langgedichten kreuzen und deren Struktur so verschieden ist, wie die Dinge, die sie beschreiben. Im Heine Haus liest der preisgekrönte Dichter und spricht mit Oswald Egger über seinen neuen Gedichtband.

September 2017

19.09.2017, Di., 19:30 Uhr

Der französische Schriftsteller Édouard Louis dringt mit chirurgischer Sprachpräzision in das allzu Verborgene einer Gesellschaft vor, die ihre Wahrheiten nicht sehen will. Im Heine Haus stellt er Im Herzen der Gewalt vor.

29.09. – 01.10.2017

Zum siebten Mal findet „Poesie – Ein Fest im Heine Haus“ statt, dieses Jahr unter dem Thema „Natur – Kultur – Technik“.

29.09.2017, Fr., 19:30 Uhr

Der aktuelle Preisträger des Kranichsteiner Literaturpreises, Nico Bleutge, und die diesjährige Preisträgerin des Düsseldorfer Literaturpreises, Marion Poschmann, lesen aus ihren aktuellen Gedichtbänden und kommen miteinander ins Gespräch.

30.09.2017, Sa., 19:00 Uhr

In Erste Erde. Epos geht Raoul Schrott den weiten Weg zurück zum Anfang und zieht alle Register eines Dichters des 21. Jahrhunderts.

01.10.2017, So., 12:00 Uhr, Matinee

In ihrem außergewöhnlichen Debüt stellt Maren Kames unter Beweis wie aufregend neu Lyrik immer wieder sein kann. Im Rahmen des Poesiefestes wird sie mit dem PoesieDebütPreis Düsseldorf 2017 im Heine Haus ausgezeichnet.

30.09.2017, Sa., 16:00 Uhr

Das Kinderprogramm bereichert das diesjährige PoesieFest mit dem preisgekrönten Illustrator und Autor Torben Kuhlmann, der seine Werke präsentiert und einen Zeichenworkshop für Kinder anbietet.

Vorverkauf der Eintrittskarten in der Buchhandlung. Mehr Informationen zu Veranstaltungen finden Sie hier»»

Juli 2017

03.07.2017, Mo., 19:30 Uhr

Ist es möglich, einen Berg zu denken, zu dem das Tal fehlt? Buchvorstellung von Oswald Egger und Durs Grünbein am 3. Juli im Heine Haus.

10.07.2017, Mo., 19:30 Uhr

Im Frühjahr 1790 reist Georg Forster, begleitet von Alexander von Humboldt, vom Rheingau nach Paris. Der Philosophiehistoriker Jürgen Goldstein stellt Ansichten vom Niederrhein am 10. Juli im Heine Haus vor.

Vorverkauf der Eintrittskarten in der Buchhandlung. Mehr Informationen zu Veranstaltungen finden Sie hier»»

Mai 2017

03.05.2017, Mi., 19:30 Uhr

Der Romancier und Lyriker Matthias Politycki, der nebenberuflich passionierter Reisender ist, schreibt in seinem neuen Buch „Schrecklich schön und weit und wild” über allgemeingültige Fragen und stellt es im Heine Haus vor.

12.05.2017, Fr., 19:30 Uhr

Die italienische Schriftstellerin Michela Murgia liest am 12. Mai im Heine Haus aus ihrem neuen Buch „Chirú”

17.05.2017, Mi., 19:30 Uhr

Der aktuelle Georg-Büchner-Preisträger Marcel Beyer kommt mit seinem neuen Buch „Das blindgeweinte Jahrhundert” ins Heine Haus.

30.05.2017, Di., 19:30 Uhr

Esther Kinsky und Norbert Scheuer stellen am 30. Mai  im Heine Haus ihre Texte aus der Thomas-Kling-Poetikdozentur vor

Vorverkauf der Eintrittskarten in der Buchhandlung. Mehr Informationen zu Veranstaltungen finden Sie hier»»