Totentanz im Züricher Grossmünster

Harald Naegeli, international wegweisender Street-Art-Künstler und auch bekannt als Sprayer von Zürich,  arbeitet derzeit in Zürich an einem einen gesprayten Totentanz in den Türmen des Grossmünster. Auf den Bildern sind die Planungsphase sowie die Figuren des Totentanzes zu sehen. Zuletzt schickte er uns mit dem Gruss «Liebe Freunde, solange wir leben ist der Tod unser geheimer, unsichtbarer Gegenspieler dessen Musik zu hören wir nicht gelernt haben!» den Hinweis auf diesen Artikel der NZZ.

großmünster1
Planungsphase
großmünster2
20.11.2018
21.11.2018
26.11.2018
26.11.2018

Alles Gute, Cees Nooteboom!

Fenster Seite

»Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt, sondern mit vielen kleinen.«

Das Österreichische Parlament hat am 4. Mai 2018 zu einer Veranstaltung gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus geladen. Unser Freund Michael Köhlmeier wurde als Redner eingeladen und kritisierte in seiner Rede die FPÖ heftig für ihren Umgang mit dem Antisemitismus.  »Zum großen Bösen kamen die Menschen nie mit einem Schritt, sondern mit vielen kleinen.«